Jura-Radmarathon in Lupburg – RADioAKTIVe am Start – daneben Infos u.a zum Frankenweglauf

Finish webopti

Die Eckdaten zu Lupburg am 12. Juni in Kürze: Knapp 170 km – über 1.700 hM – im Durchschnitt gute 31 km/h – presented by Bärli, Volker und Michael.

Und was war sonst? „Wir lassen es heut ruhig angehen“, so war das Motto am Morgen. Der Start begann zusammen mit einer größeren Gruppe, in der man sich hinten gut verstrecken konnte. „Zum Glück sind der Tom oder der Heini heut net dabei“, waren sich die RADioAKTIVen einig, „die überholen immer alle und fahren dann vorne im Wind.“ Sowas sollte nicht passieren. Nein!
Nach der ersten kleinen Abfahrt und dem folgenden kleinsten Hügel war nach 5 km doch alles wie immer: Gelb-schwarz vorne. Hinten dran eine Meute. Tja. Soweit der Vorsatz.

Aber was war´s doch schön. Mal wieder eine kleine Rundfahrt durchs „Postkartenpanorama“ oder „wie gemalte Landschaft“ (Zitate Bärli), an oberpfälzer Bächen entlang, mal wieder ein paar Hügel hoch, mit einem trainierten „nach-400er-Brevet-und-Malle-Urlaub-heut-geb-ich-Gas-Volker“, unendlicher Verkostung mit gaaanz viel Kuchen, genau passend für (anonym) „Floyd“- („heut hab ich gute Beine“), mal der einen oder anderen Rampe, bei der die angehängte Meute verloren ging und und und…

In wenigen Worte. Eine gelungene Veranstaltung, mit glücklicherweise nur einer sehr heftigen „Ganzkörperdusche“ von oben. Die Innen-Dusche mit isotonischer alkoholfreier Flüssigkeit zum Abschluss war ohnehin bestens J

Weizen webopti Ziel webopti

To be continued next year!

Wo waren RADioAKTIVe  sonst noch?
Reinhold Heindl startete für RADioAKTIV Racing zum dritten Mal beim Frankenweg-Lauf – nach zwei Mal drittem Platz belegte er am 12. Juni den hervorragenden zweiten Platz auf der Mitteldistanz über 24 km – quer und „cross“ von Behringersmühle nach Obertrubach.Glückwunsch!

Bernd Hagen erreichte am Tag vorher Platz 4 in seiner AK beim Triathlon in Kallmünz.

Comments are closed.