RADioAKTIV goes Trieb – Franken Bike Marathon 2019

alle

Fünf Pegnitzer in Trieb – in Trieb? Der 22. Franken-Bike-Marathon fand am Sonntag in Trieb satt, einem kleinen Ort zwischen Lichtenfels und Hochstadt am Main. Mountainbiker kennen Trieb: Das Mountainbike-Magazin „bike“ erhob Trieb zu einem der zehn schönsten MtB-Marathons, dazu noch mit Kultcharakter. Da darf RADioAKTIV nicht fehlen. Kult ist Pflicht – und das schon seit etlichen Jahren. Dabei waren in diesem Jahr Kata und Hannes sowie Alex, Bärli und Heini.

Zunächst noch ein paar Zeilen zu „Kult“, kopiert von Bernd, der schon vor viieelen Jahren am Start war. „Im Laufe der Jahre ist der Franken-Bike-Marathon zu so was wie einem Kultrennen gereift. Wer in der Szene was auf sich hält, fährt da mit, ausgenommen natürlich jene snobistischen Spezies, die lieber 300 km in die Alpen zum Schotterpressevent fahren und dann hoffen, dass sie niemand in der Ergebnisliste findet. Der wahre MTB Fahrer, der was auf sich hält, der startet jedenfalls in Trieb.“ So ist es, so war es, so soll es sein.

Dem Marathon ist es auch zu verdanken, dass diese Ortschaft mit ihren jetzt wohl 800 Einwohnern einen relativ hohen Bekanntheitsgrad hat. Der RVC Trieb bietet den Startenden ausgesuchte Sahnestückchen in der Mittelgebirgslandschaft am Rande des Naturparks Fränkische Schweiz – Veldensteiner Forst an. Von fränkisch ruppig, bis hin zum smarten Flow, hier ist alles zu haben.

Kata war für RADioAKTIV mit den Herren Bärli, Hannes und Heini auf der Mitteldistanz, d. h. den 48 km und 1400 hm unterwegs, Alex auf der Kurzdistanz über 20 km und 400 hm. Man sagt, Kata habe auch den einen oder anderen Herrn überholt…  jaaa, so ist sie 😉 Am Ende war es bei den Damen der vierte Platz! Großer Respekt. Beim Überholen lächelt sie natürlich:

Kata

Die Männer waren in unterschiedlichen AKs unterwegs, am Ende aber in „ihren“ Klassen auf den Rängen 12, 13 und 14, auch Alex auf der Kurzdistanz war in der Kategorie „ich werde Vierzehnter“ im Ziel. Auch die Herren hatten ihren Spaß: „Supergeile Veranstaltung“, „Singeltrails“, „anspruchsvolle Abfahrten“, „hat sich total gelohnt“, da waren sich alle einig.

Ein paar Eindrücke vom Rennen vor dem Start

Start alle

und unterwegs:

HeiniHannes

Alex Bärli

Comments are closed.