Schlamm, Schweiß und Waffelherzen

DSC_0018

Am Reichelsdorfer Keller in Nürnberg fand der AAN-Cross-Cup statt

Alljährlich versammelt sich die immer größer werdende Cross-Gemeinde an der Radrennbahn Reichelsdorfer Keller um den Cross-Cup, welcher aus insgesamt 3 Wertungsläufen besteht, auszutragen. Die RADioAKTIVen Reinhold Heindl (Heini) und Andreas Bär (Bärli) waren bei 2 der 3 Läufe am Start. Ein kurzer Erfahrungsbericht:

Samstag, 22.11.15: Mit Glück können wir überhaupt am 2. Wertungslauf teilnehmen – wegen des großen Andrangs in der Hobbyklasse werden keine Nachmelder mehr angenommen. Durch eine Charmeoffensive von Heini winkt uns die nette ältere Dame an der Anmeldung durch. Das Starterfeld ist beeindruckend: fast 70 ambitionierte Sportler stehen der Startlinie. Wir leider ziemlich weit hinten. Startschuss! Wir versuchen uns nach vorne zu kämpfen. Bärli erwischt einen etwas besseren Start und kann bereits in den ersten Runden Boden gut machen. Heini wird durch andere Fahrer etwas behindert und bleibt anschließend im „Verkehr“ stecken. Trotz der extremen Anstrengung kommt auf dem kurzen und verwinkelten Kurs, der auch mit Treppen und Tragepassagen aufwartet, Freude auf. In vielen Zweikämpfen können wir uns mit unseren „Gegnern“ duellieren und dabei noch etliche Plätze gutmachen. Am Ende stehen wir mit Platz 18 (Bärli) und 34 (Heini) in der Ergebnisliste. Nicht schlecht!

Samstag, 12.12.15: Wegen der Austragung des 3. Wertungslauf an einem Samstag, ist das Starterfeld etwas übersichtlicher. Immerhin sind aber wieder ca. 40 Sportler am Start. Wegen der heftigen Regenfälle in der Nacht zuvor ist die Strecke sehr aufgeweicht und schlammig. Wir stehen diesmal besser in der Startaufstellung und kommen gut durch. Viele Wiesen- und Waldpassagen haben sich in einen einzigen Schlammteppich verwandelt, so dass jede Kurve auf den schmalen Stollenreifen zur Herausforderung wird. Dennoch kommen wir beide sturzfrei durch und können am Ende mit Platz 16 (Bärli) und 26 (Heini) sehr zufrieden sein. In der Gesamtwertung des AAN-Cross-Cups steht damit der Platz 19 bzw. 41 am Tableau.

Aber nicht nur sportlich sondern auch kulinarisch liegt die Veranstaltung, die vom Radler-Club Wendelstein 1913 mit viel Herzblut organisiert wird, auf ganz hohem Niveau. Wir genehmigen uns deshalb nach dem Rennen einen schönen warmen Kaffee und die besten Waffelherzen weit und breit. Schade, dass es nicht mehr solche Rennen gibt! Wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei…DSC_0022 DSC_0023

Comments are closed.